Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Cadfaels Basstelecke Cadfaels Basstelecke
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.995 mal aufgerufen
 Bastelecke E-Drums
Cadfael Offline




Beiträge: 70

13.09.2010 13:18
Beckenerweiterung bei Roland HD-1 und TD-4 E-Drums antworten

Hallöli,

ich habe seit drei Wochen ein Roland HD-1. Ich komme prima damit zurecht; vielleicht, weil ich 25 Jahre Drum-Pause hinter mir habe? Von meinem Set vor 25 Jahren war ich allerdings zwei Crashs (links + rechts) und ein Ride gewöhnt. Da nervt das fehlende Crash sehr. Also habe ich nachgedacht, wie man das Roland HD-1 erweitern kann. Die Lösung ist ganz einfach - und dürfte mit den meisten anderen E-Drum Sets ebenfalls funktionieren.

Vorteil: Crash links und rechts am Set. Immer ein kurzer Weg mit beiden Händen zum Crash
Nachteil: Beide Crashs haben beim HD-1 immer den gleichen Sound.

Angehängt habe ich eine PDF-Datei in der das noch mal grafisch aufbereitet und genau erklärt ist ...

Dort sind in drei anderen Varianten auch erklärt, wie man mit anders verkabelten Boxen ein
- TD-4K(X) mit CY-12 (3-Sounds - inkl. Bell) plus separatem Mono Crash oder
- TD-4K(X) mit zusätzlichem Mono-Crash UND Mono-Splash oder
- TD-4K(X) mit zwei Crashs an CR1
(vermutlich) betreiben kann.

Da ich (noch) kein TD-4 habe sind meine Verkabelungstipps dort Vermutungen; die allerdings eine feste Grundlage haben. Falls jemand meine Tipps zum Anlass für einen Nachbau nimmt, kann er/sie gerne über die Erfahrungen berichten. Ich weiß z.B. noch nicht, ob der BELL-Impuls auf dem Ring oder der Spitze der CY-12R/C Buchse liegt. Hier muss (noch) das Try-and-Error-Prinzip angewendet werden.

Viel Spaß damit
Andreas

Dateianlage:
Roland E-Drum-Erweiterung 2010.pdf
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de